Das Megaserver-System: Die Südlicht-Bucht und wie es um die Zukunft der Sammelkarte steht

Wie viele von euch sicher schon mitbekommen haben, hat ArenaNet am letzten Dienstag den lange ersehnten Feature-Patch auf die Guild Wars 2 Server gespielt. Eine der großen Neuerungen sind die sogenannten Megaserver.

Für diejenigen, die damit nichts anfangen können, hier eine kurze Erklärung: Das Megaserver-System sorgt dafür, dass es nicht mehr wie bisher eine einzige Karte pro Server gibt sondern die Spieler von mehreren Servern auf der gleichen Karte landen und einfach so viele Karten wie gebraucht werden generiert werden, ähnlich wie bisher bei den Überlauf-Karten. Der Unterschied zu normalen Überlauf-Karten besteht darin, dass die Karten mit gleichgesinnten Spielern gefüllt werden basierend auf Dingen wie Gildenzugehörigkeit und Sprache eures Heimatservers.

Das System dient also dazu, dass Karten die bisher ziemlich leer erschienen nun lebendiger und gefüllter sind, da z.B. alle deutschen Spieler (sofern sie auf einem mit [DE] gekennzeichneten Server spielen) zusammen auf einer (oder eben mehreren) Karte landen werden. Das System ist bisher noch nicht global, sondern wird nach und nach für Karten mit geringer Population eingeschaltet, soll aber bis zum Ende des Jahres für alle Karten in Tyria zum neuen Standard werden.

Soweit zur Erklärung des Systems, doch was hat das ganze jetzt mit der Sammelkarte zu tun? Der ein oder andere wird es sicher schon ahnen: Anders als die Weltenbosse, welche nun über alle Karten hinweg synchron zu einer festen Zeit auftauchen, sind die Ressourcen-Knoten weiterhin für jede Instanz einer Karte zufällig verteilt.
Das bedeutet, dass jeder von euch auf einer anderen Karte landen könnte und ein sinnvolles eintragen auf der Sammelkarte nicht mehr möglich wird.

Schon bei der Ankündigung des Systems habe ich mich auf einen Blogpost wie diesen vorbereitet, hatte allerdings gehofft, dass ich noch ein wenig mehr Zeit habe.

Gestern Abend wurde das System (unter anderem) für die Südlicht-Bucht aktiviert.Suedlicht-Ende

Für uns bedeutet dies, dass ihr beim betreten der Südlicht-Bucht nun nicht mehr dauerhaft auf der gleichen Karte landen müsst und somit Eintragungen auf der Südlicht-Bucht-Karte mit Vorsicht zu genießen sind.

Ich habe bereits mit dem Gedanken gespielt, dass ich die Südlicht-Bucht nun einfach entferne, jedoch möchte ich mir das ganze erst einmal anschauen und bitte um eure Hilfe!
Wenn ihr auf die Südlicht-Bucht geht und die aktivierten Eintragungen auf der Sammelkarte von den tatsächlichen Eintragungen abweichen, bitte ich euch um die folgenden Informationen:

  1. Datum und Uhrzeit wann ihr die Unterschiede zur Sammelkarte festgestellt habt
  2. Die IP-Adresse des Spielservers mit dem ihr verbunden seid. Diese bekommt ihr über die Eingabe von „/ip“ (natürlich ohne die Anführungszeichen) im Guild Wars 2 Chat.
  3. Einen eurer Charakternamen, damit ich euch bei Fragen kontaktieren kann. Diese Angabe ist keine Pflicht, ihr könnt diesen auch weglassen, wenn ich euch nicht kontaktieren darf. Es würde mir jedoch mehr helfen, wenn ich passende Ansprechpartner habe.

Schickt mir diese einfach mit Hilfe des Kontaktformulars.

Zum Abschluss noch meine persönliche Meinung:
Ich sehe das Megasystem ziemlich gespalten, einerseits ist es sicherlich gut wenn die Karten nicht mehr so leer sind andererseits sind da eben die Ressourcen-Knoten welche sich ohne eine gescheite Sammelkarte nicht mehr so sammeln lassen wie früher. Dies hat meiner Meinung nach dann auch Auswirkungen auf die Wirtschaft, besonders auf die Orichalcum-Preise. Wenn wieder jeder von uns selbstständig suchen gehen muss und die Nodes nur im Mapchat gepostet werden können wird es für einige sicher länger dauern alles abzusammeln, andere verlieren vielleicht ganz die Lust daran. Das Resultat ist natürlich weniger Orichalcum und Antikes Holz im Handelsposten und damit ein Preisanstieg. Wenn ich dann an die Menge denke die man für einige der Mystischen Schmiede-Rezepte oder auch für eine Legendary benötigt… puh :(

Noch ist allerdings auch beim Megaserver-System nicht alles in Stein gemeißelt, ArenaNet wird auch weiterhin die Lage analysieren und auch das Feedback der Community in Betracht ziehen. Wenn ihr euren Bedenken zum neuen System Gehör verleihen wollt, so könnt ihr dies im offiziellen Forum tun. Vielleicht bekommen wir ANet ja noch dazu, dass sie die Nodes auf allen Karten gleich verteilen (man wird ja noch mal träumen dürfen :D).

In der Zwischenzeit wünsche ich euch viel Spass beim Sammeln.
Euer slashy

2 Gedanken zu “Das Megaserver-System: Die Südlicht-Bucht und wie es um die Zukunft der Sammelkarte steht

  1. Mir gefällt dieses Megaserver-System nicht (ist aber auch nur meine Meinung), da ich überhaupt nicht sehen kann, wo ich gelandet bin. Und dann das mit den Nodes, die dann immer wo anders sind.
    Ich kann mir also sehr gut vorstellen, dass einige keine Lust mehr haben, mit mehreren Charakteren zu sammeln (zumindestens geht es mir so). Bleit abzuwarten wie es weiter geht.

    Ein Hoch auf steigende Preise *grinz*

  2. Mir gefallen die Megaserver auch nicht …

    Warum einige Nodes ständig wechseln und andere dagegen fix Plätze haben wird auch nur ArenaNet wissen.

    Das Sammeln auf einer Map mit mehreren Chars funktioniert nur zu 80% in einer Gruppe um die gleichen Plätze zu finden. Es ist schon vorgekommen dass nach dem Wechsel eines Chars in der Gruppe beim Betreten der Map neue Nodes entstanden weil die Map gerade mal wieder eine andere war.

    Ich wäre für fixe Positionen für ALLE Nodes auf allen Maps.

Leave your comments here